HOMEBlogFrauenpower in Gosau

Frauenpower in Gosau

Autor: Maria Reisinger, 08.07.2015

Die ersten Impultage für Businessfrauen 

Unser Netzwerkpartner GoisernConsult veranstaltete im Juni die ersten „Impulstage für Businessfrauen“. Acht Frauen aus Österreich und Deutschland nahmen teil, um sich Impulse für ihr Geschäftsleben zu holen. headworx hat mit den beiden Veranstalterinnen Dr. Margit Bergmair-Ambach und Sabine Montesquieu gesprochen.

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, Impulstage für Businessfrauen anzubieten? Was genau kann man darunter verstehen?

Sabine: Wir merkten schon seit längerem ein großes Interesse von Businessfrauen am Thema Persönlichkeit und Erfolg. Nachdem wir beide seit vielen Jahren zu den Themen Persönlichkeit, Kommunikation und Selbstmarketing trainieren, coachen und beraten, lag es irgendwann auf der Hand, die Quintessenz aus diesen Bereichen in Form von Impulstagen einmal ganz gezielt an die Frauen zu bringen. Dabei dachten wir an Businessfrauen in verantwortungsvollen Positionen und solchen, die dabei sind, es zu werden. Und Impulstage deswegen, da diese Zielgruppe in der Regel schon sehr gut mit Trainings zum Themenkreis Kommunikation versorgt ist, jedoch immer noch kurze Impulse zu spezifischen Fragestellungen brauchen kann und das vor allem im Austausch untereinander. 

Margit: Unser Interesse, Frauen im Business zu stärken, besteht schon sehr lange. Ein Auslöser, unsere Impulstage offen anzubieten, war ein Training mit einer reinen Frauengruppe. Ein weiterer unsere Erfahrungen aus Coachings und der Arbeit mit Frauen im beruflichen Kontext. Wir sehen Bedarf, das Selbstbewusstsein der Frauen zu fördern und Mut zu machen, sich im Berufsalltag gut zu positionieren. Untere Impulstage bieten einen Rahmen dafür, ganz konkrete Themen gemeinsam zu bearbeiten. Impulse zu geben und einen guten Austausch der Teilnehmerinnen untereinander zu ermöglichen. Wir stellen einen öffnenden Rahmen zur Verfügung. Vor allem auch die inspirierende Natur nutzen wir ganz bewusst, um den Lern- und den Erholungseffekt gleichzeitig zu verstärken.

Warum sind die Impulstage nur für Frauen? Brauchen Männer keine Impulse für ihr Geschäftsleben?

Sabine: Darüber dachten wir auch schon nach, wer weiß, was die Zukunft bringt? Jedenfalls war die Dynamik in reinen Frauengruppen in ähnlichen Ausbildungsprogrammen entschieden größer als in gemischt geschlechtlichen Gruppen. Die besondere Sogwirkung entstand auch dadurch, dass es so etwas wie ein gemeinsames Grundverständnis als Arbeitsbasis gab und frau sich daher den besonderen Herausforderungen widmen konnte. Dieses fokussierte Arbeiten bewirkt selbstverständlich einen größeren Lernerfolg. 

Margit: Unser Ziel ist, einen Raum von Frauen für Frauen zu gestalten. Die Erfahrung hat uns bestätigt, dass dieser sehr förderlich ist. Schnell und intensiv werden Themen und Anliegen besprochen und die Offenheit in einer reinen Frauengruppe ist sehr hoch. Wir glauben, dass in dieser Konstellation mehr Tiefe möglich ist und somit auch mehr Reflexion und Weiter-Entwicklung jeder Frau. Ich denke, dass auch Männer Impulse brauchen und vielleicht entwickelt sich auch in diese Richtung ein Angebot.

Wie seid ihr auf  Gossau als Veranstaltungsort gekommen?

Margit: Ich kenne diesen Ort sehr lange und wohne in dieser wundervollen Umgebung von Bergen und Seen im Salzkammergut. Für die Impulstage war uns die Qualität des Ortes genauso wichtig, wie unser Programm. Der Veranstaltungsort für diese besonderen Tage sollte auch ein ganz besonderer sein und stimmig. So ist unsere Auswahl auf Gosau gefallen. Als Quelle für Energie und Ausgangspunkt für unsere Outdoor-Aktivitäten, die einen wesentlichen Teil unserer Impulstage darstellen.

Plant ihr eine Wiederholung der Impulstage für 2016?

Sabine: Auf jeden Fall und wir sind schon voll neuer Ideen für ein Followup zu den Impulstagen 15.

Wir von headworx wünschen noch viele inspirierende Impulstage. Wer an weiteren Informationen zu den Impultagen für Frauen interessiert ist, findet hier den Link zu GoisernConsult oder wendet sich gleich direkt an Dr. Margit Bergmair-Ambach oder Sabine Montesquieu.

 

Kommentare (2)

  • Daniela Hauptmann

    |

    Danke für diesen Link und ich finde so eine Initiative super und hoffe, beim nächsten Mal dabei zu sein.

    Schönen Abend

    Daniela

    Antworten

    • Maria Reisinger

      |

      Hallo Daniela,
      Danke. Das freut mich.
      Liebe Grüße,
      Maria

      Antworten

Kommentieren